Datenschutz

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten beim Besuch von Webseiten lässt sich aus technischen Gründen teilweise nicht vermeiden. Deren Sicherheit entsprechend dem nationalen Datenschutzrecht und der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) liegt dem Webseitenbetreiber am Herzen.

Allein der Besuch dieser Webseite erfordert nicht die Eingabe von Daten. Gespeichert werden lediglich anonymisierte Zugriffsdaten ohne Personenbezug wie Internetserviceprovider, Ausgangswebseiten oder angeforderte Dateien, wobei auch Cookies eingesetzt werden, die allerdings ebenfalls die Daten ausschließlich in anonymer oder pseudonymer Form erheben und speichern und keinen Rückschluss auf Personen erlauben.

Bei jedem Aufruf dieser Webseite erfasst das System des Webseitenbetreibers automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten des Webseitenbesuchers können hierbei erhoben werden: Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version, das Betriebssystem des genutzten Rechners, den Internet-Service-Provider und die IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit des Zugriffs, darüber hinaus über diejenigen Webseiten, von denen aus das System des Webseitenbesuchers auf die aktuell besuchte Webseite gelangt und diejenigen Webseiten, die vom Webseitenbesucher über auf der aktuell besuchten Webseite angebotene Links aufgerufen werden

Um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Webseitenbesuchers überhaupt zu ermöglichen, ist eine vorübergehende Speicherung der IP-Adresse in Logfiles (Protokolldateien) für die Dauer des Webseitenbesuchs notwendig. Über die IP-Adresse hinausgehende sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Webseitenbesucher ermöglichen könnten, werden beispielsweise dann erhoben, wenn Links auf Webseiten, die vom Webseitenbesucher zum Wechsel zwischen verschiedenen Webseiten genutzt werden, personenbezogene Daten enthalten. Die Speicherung in Logfiles hat somit lediglich die Sicherstellung von Funktionsfähigkeit und Optimierung der Webseite zum Ziel und soll darüber hinaus der Sicherheit der informationstechnischen Systeme des Webseitenbetreibers dienen, wobei eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Webseitenbesuchers oder eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken in diesem Zusammenhang nicht stattfindet. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Personenbezogene Daten werden nur im Zuge der Registrierung für den Newsletter im sog. Double-Opt-In-Verfahren (nochmalige Bestätigung Ihrer Anmeldung durch Anklicken eines entsprechenden Links in der die Anmeldung bestätigenden Email) bzw. den Blog erhoben. Die bei der Anmeldung für die Inanspruchnahme des Newsletters oder Nutzung des Blogs angegebene Emailadresse wird nur für eigene Werbezwecke genutzt, bis eine Abmeldung vom Newsletterbezug oder Blog erfolgt ist. Die bei der Anmeldung verwendete IP-Adresse, der Zeitpunkt der Anmeldung und der Zeitpunkt der Bestätigung der Anmeldung werden auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO gespeichert, um die Anmeldung nachweisen und gegebenenfalls einen möglichen Missbrauch personenbezogener Daten aufklären zu können. Im Falle der Bestätigung der Anmeldung zum Newsletter werden die hierbei verwendete Emailadresse sowie gegebenenfalls weitere freiwillige Angaben gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO gespeichert, um den Newsletter zusenden zu können. Ein beim Öffnen des Newsletters möglicherweise entstehendes Tracking, also die Verarbeitung von hierbei abgerufenen Daten, erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO und dient lediglich der Angebotsoptimierung. Es kann durch die standardmäßige Deaktivierung der Anzeige von Bildern verhindert werden, wobei in diesem Fall der Newsletter nicht vollständig angezeigt wird und eventuell nicht alle Funktionen genutzt werden können. Der Bezug des Newsletters kann jederzeit unter Verwendung der eigenen Emailadresse oder unter Nutzung des in jedem Newsletter angebotene Abmeldelinks ausgetragen werden, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Entsprechendes gilt für die Abmeldung aus dem Blog.

Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten von Webseitenbesuchern erfolgt regelmäßig nur nach deren Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen die vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Die gesetzlich zulässige Nutzung von Daten zum Zweck der Werbung für Angebote und Services gem. 7 Abs. 3 UWG behält sich der Webseitenbetreiber vor. Falls aber keine Werbung zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen erwünscht ist, so kann dem jederzeit unter Verwendung der eigenen Emailadresse widersprochen werden, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Bei einer Kontaktaufnahme per Email oder bei Nutzung des Kontaktformulars werden die mitgeteilten Daten wie Emailadresse, Name, Telefonnummer etc. auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO gespeichert, um eine Beantwortung von Fragen zu ermöglichen. Eine Löschung der Daten erfolgt unmittelbar, wenn die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, falls nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, wobei die Datenverarbeitung in diesem Fall eingeschränkt wird.

Personenbezogenen Daten werden durch SSL verschlüsselt und an die so durch technische Maßnahmen gegen Beschädigung, Zerstörung, unberechtigten Zugriff geschützte Webseite übertragen.

Die Speicherung persönlicher Daten auf dieser Webseite erfolgt auf Servern der
dogado GmbH
Saarlandstr. 25
D-44139 Dortmund
in von ihr jeweilig genutzten Rechenzentren mit Standorten in Deutschland, also im Raum der EU.

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt generell nur dann, wenn dies datenschutzrechtlich gerechtfertigt ist und diese mit der Erfüllung von einzelnen Aufgaben und Dienstleistungen beauftragt sind, wodurch die Verwendung der Daten sich auf das zur Erfüllung des Auftrags notwendige Maß beschränkt und darüber hinaus eine Bindung an die datenschutzrechtlichen Regelungen zugrunde gelegt wird, oder eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe von Daten nachweislich besteht.

Externe Dienstleister, die im Auftrag des Webseitenbetreibers Daten verarbeiten, sind im Sinne des nationalen Datenschutzrechts und der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) vertraglich streng verpflichtet und zählen datenschutzrechtlich nicht zu Dritten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist, soweit für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt werden muss, Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich wird, erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, gilt Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist eine Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Webseitenbetreibers oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die jeweiligen Interessen sowie Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Personenbezogene Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche des Webseitenbetreibers unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Generell werden erhobene und gespeicherte Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinaus gehende Speicherung ist möglich, in diesem Fall wird allerdings die IP-Adresse des Webseitenbesuchers gelöscht oder verfremdet, so dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung dieser Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Webseitenbetrieb zwingend erforderlich ist, besteht folglich seitens des Webseitenbesuchers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Eigentümern personenbezogener, auf dieser Webseite gespeicherter Daten wird jederzeit ohne Angaben von Gründen kostenfrei Auskunft erteilt. Erhobene Daten können im Auftrag der berechtigten Personen jederzeit gesperrt, berichtigt oder gelöscht werden, ebenso besteht die Möglichkeit, Einwilligungen zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angaben von Gründen über das Kontaktformular der Webseite zu widerrufen.

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der im Impressum genannte Betreiber dieser Webseite.

Nach Art. 37 DS-GVO und § 38 BDSG besteht keine Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten.

Informationen zum erweiterten Datenschutz sind unter dem Menüpunkt Nutzungshinweise zur Verfügung gestellt.